Standraumoptimierung

Standraumoptimierung

Schlechte Standraumbedingungen und Wurzelbeschädigungen treffen den Baum in seiner Vitalität empfindlich.

Die Baumumfeldverbesserung nach ZTV-Baumpflege und RAS LP 4 beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Bodenlockerung und –belüftung sowie Düngung mittels Druckluftverfahren
  • Bodenentsiegelung
  • Bodenverbesserung und –austausch mittels Absaugverfahren
  • Einbringen von Substraten
  • Einbau von Belüftungs- und Bewässerungshilfen

Weiter haben die Anzahl und die Menge von so genannten Mykorrhiza-Pilzen an den Wurzeln unserer Stadt- und Straßenbäume in den letzten Jahrzehnten durch verschiedene Faktoren, wie Schadstoffeinträge und unnatürliche Insellagen, stark abgenommen. Diese Pilze unterstützen den Baum in der Wasser- und Nährstoffaufnahme, können mit antibiotischen Stoffen Schadorganismen abwehren und vieles mehr. Seit einigen Jahren werden Mykorrhiza-Pilze erfolgreich gezüchtet und können den Bäumen als Impfstoff in den Wurzelraum eingebracht werden.